Marie-Hélène Caillol

Handbuch der Politischen Antizipation

10x15 cm - 64 p.

4.5010.00

Auswahl zurücksetzen

Loading...

Produktinformation

Im Laufe der letzten 25 Jahre konnten Franck Biancheri und seine Mitstreiter in den von ihm gegründeten europäischen Bewegungen wichtige historische Ereignisse und Entwicklung korrekt antizipieren: Der Fall des Eisernen Vorhangs, die Krise der Europäischen Kommission, der Zusammenbruch des Dollars und die umfassende weltweite Krise waren und sind eminent wichtige Vorhersagen. Wenn eine Vorhersage richtig ist, kann es Zufall sein. Wenn zwei richtig sind, kann es Glück sein. Wenn drei und mehr Vorhersagen richtig sind, ist es Zeit, sich die Frage zu stellen, ob nicht etwas anderes Grundlage des Erfolgs ist, nämlich eine besondere, auf Rationalität basierende Methode, die Gegenwart zu analysieren. Verwunderlich wäre es nicht, denn schließlich agieren die von Franck Biancheri gegründeten europäischen Bewegungen unter ganz bestimmten Voraussetzungen: Gesamteuropäisch ausgerichtet, als Netzwerk organisiert, mit politischer Zielsetzung, zum eigenständigen Denken fähig, abseits des main stream und ohne Rücksicht auf „political correctness“.

    Aus den auf diesen Grundlagen erstellten Arbeiten ragen die des Laboratoire européen d’Anticipation Politique (LEAP) heraus. Monat für Monat werden sie im GlobalEuropa Antizipations-Bulletin veröffentlich. Sie sind inzwischen als ernsthafte Prognosen bis in den akademischen Bereich hinein anerkannt. Damit entstand der Wunsch, dass wir unsere Methode erläutern und strukturieren. Diesem Wunsch soll mit diesem Handbuch entsprochen werden: Was ist Politische Antizipation? Und was ist sie nicht? Wozu dient sie? Was sind ihre Methoden und Leitlinien? Wie erhält sie ihre abschließende redaktionelle Form? Was sind ihre Grenzen?

    Auf diese Fragen soll dieses Handbuch Antworten geben.

Gewicht 65 g
Größe 10 × 15 cm
Sprache

FR, EN, GER, SPA

Typ

BROSCHIERT, PDF

SOMMAIREZUSAMMENFASSUNG

Einleitung

Wozu brauchen wir politische antizipation ?

  • Die Zukunft verstehen und komplexe Systeme gestalten
  • Hilfsmittel in Entscheidungsverfahren
  • Hilfsmittel für aktive Demokratie

Was ist politische antizipation ?

  • Das Konzept des Historikers der Zukunft
  • Was Politische Antizipation nicht ist
  • Warum ist Antizipation politisch ?
  • Die Dynamik der Geschichte in die Vorhersagen einbeziehen
  • Das Undenkbare denken
  • Brüche denken

Die methodik politischer antizipation

  • Festlegung des Forschungsziels
  • Die Festlegung des Blickwinkels Politischer Antizipation
  • Notwendige geistige und moralische Voraussetzungen
  • Die Vorhersagen müssen sich auf Argumente stützen, die rational und nachvollziehbar sind
  • Die Verwendung der richtigen Quellen ist Ausschlag gebend für Erfolg oder Misserfolg der politischen Antizipation
  • Die Arbeit in einem Netzwerk
  • Die Evaluierung der Vorhersagen

Grenzen und sachzwänge politischer antizipation

  • Die schwierige Notwendigkeit der Angabe von Zeiträumen und Daten
  • Die Notwendigkeit, die Arbeiten zu veröffentlichen
  • Das Paradox und mögliche Exzesse Politischer Antizipation
  • Der Fluch der Kassandra

Schlusswort

AUTOR

Marie-Hélène Caillol

 

Die Soziologin Marie-Hélène Caillol ist Vorsitzende von LEAP.

Ihre besonderen Arbeitsgebiete sind Europapolitik, der Mittelmeerraum und internationale Beziehungen.

Global Europe Anticipation Bulletin

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on skype
Share on email
Share on print

DÉPOSEZ VOTRE MANUSCRIT

INVIA IL TUO MANOSCRITTOT

SUBMIT YOUR MANUSCRIT